Brandão Faber Hunger: Ich liebe Dich

Liebe auf Schwizerdütsch: In all seiner emotionalen Wucht untersucht die Schweizer Lockdown-Supergroup das Mundart-Liebeslied - und liefert ein eindrucksvolles Manifest. "Grandios" (Südd. Zeitung) // FrischLuft-Bühne



Was bekommt man, wenn drei Schweizer Musiker*innen während einer Pandemie in Zürich stranden? Ein unverhofftes Album voller Liebesgeständnisse und Herzensleid in allen Farben und Formen und das alles in einer Sprache, die für einige ihrer Fans großteils unverständlich ist. Aus Faber, Sophie Hunger und Dino Brandao ist während des Lockdowns eine regelrechte Supergroup geworden. Im Sommer hat diese in nur einer Woche das Album "Ich liebe dich" aufgenommen.
Karte überspringen
Datenquelle: basemap.at

Dein Weg zum Veranstaltungsort

Posthof
Posthofstraße 43

Anreise planen mit Google Maps: