Wir stellen vor: Das Linzer Puppentheater

Das Linzer Puppentheater feierte 2020 sein 50-jähriges Bestehen und zählt zu den wichtigsten Kulturinstitutionen in Linz. Wir haben euch spannende Zahlen, Daten und Fakten dazu in diesem Beitrag zusammengestellt.

Von der "Ersten Linzer Puppenbühne" zum Linzer Puppentheater

Das Linzer Puppentheater blickt auf eine lange Geschichte zurück. Alles begann mit der ersten Vorstellung im kleinen Kreis im April 1970 anlässlich des dritten Geburtstages eines Mädchens, das übrigens heute selbst zum Team des Puppentheaters zählt. Die „Erste Linzer Puppenbühne“, so der ursprüngliche Name, wurde von Christa Koinig gegründet, die auch heute noch als künstlerische Leiterin aktiv ist. Viele Höhepunkte prägten die vergangenen 50 Jahre, wie etwa die „Rocky Puppets Horror Show“ im Jahr 1982 als eine der ersten Produktionen für Erwachsene oder die TV-Aufzeichnungen für den „Mittwoch-Kasperl“ im ORF zwischen 1980 und 1988.

Seit 1990 ist das Linzer Puppentheater im Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel „beheimatet“ – neben einer fixen Bühne und kleinen Kulissenräumen zählt außerdem eine eigene Puppengalerie mit mehr als 300 Puppen aus aller Welt zur Ausstattung. Hier werden Puppen gefertigt, restauriert oder ausgestellt.

„Es braucht viel Durchhaltevermögen, einen hohen persönlichen Einsatz und viel Mut, um ein Puppentheater fünfzig Jahre zu betreiben und zu einer Linzer Kulturinstitution zu etablieren“, so Christa Koinig.

Vielfältiges Programm für Klein und Groß

Die Geschichten rund um Kasperl, Seppy, Basti, Omama, dem Zauberer Spekulato, der Hexe Zwiderwurz und vielen weiteren Figuren begeistern das Publikum jedes Mal aufs Neue. Die Vorstellungen finden normalerweise von September bis Ende Juni jeweils mittwochs, freitags, samstags und sonntags um 15 Uhr statt. Jährlich werden vier bis fünf neue Stücke zur Uraufführung gebracht.

Coronabedingt müsst ihr euch bis zur nächsten Aufführung leider noch etwas gedulden. Bis die Kulturinstitution ihre Pforten wieder öffnen kann, habt ihr jedoch die Möglichkeit, Gutscheine online zu bestellen: https://www.puppentheater.at/service/gutschein.

Wenn ihr nach Lesestoff Ausschau haltet, dann schmökert am besten in „Seppy’s Blog“. Die Geschichten von Christa Koinig aus der Perspektive von Seppy erscheinen jeden Sonntag im Kurier und auf der Website des Puppentheaters.  

50 Jahre Linzer Puppentheater

Im Herbst 2020 wurde das 50-Jahr-Jubiläum gebührend mit Kasperl, Seppy & Co. gefeiert. Übrigens fertigte das Team des Linzer Puppentheaters zu diesem Anlass eine eigene Broschüre an, die ihr nach einer kostenlosen Bestellung per E-Mail an kasperl@puppentheater.at druckfrisch in eurem Postkasten findet.

Neben spannenden Fakten und Interviews erhaltet ihr damit einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Theatergeschehens. Einige Auszüge davon findet ihr auf der Facebook-Seite des Linzer Puppentheaters: https://www.facebook.com/linzer.puppentheater.

Auch das Linz-Termine-Team wünscht alles Gute zum Jubiläum – wir freuen uns schon jetzt darauf, wenn das Puppenensemble wieder loslegen kann!