Linzer Kulturjahr 2021 im Zeichen der Digitalisierung

Trotz der herausfordernden Zeit blickt die Kultur-Szene optimistisch in die Zukunft und ihr dürft euch auf ein buntes Programm 2021 freuen. Passend zum Jahresmotto „Der Mensch im Zeitalter der Digitalisierung“ werden auch die Online-Angebote ausgebaut.

Die Kultur-Szene hat es in den vergangenen Monaten besonders schwer getroffen, viele Veranstaltungen mussten coronabedingt verschoben oder gar abgesagt werden. Mit speziellen Maßnahmen und Sonderförderprogrammen unterstützt die Stadt Linz die VeranstalterInnen während der Krise und trägt dazu bei, dass auch 2021 die Kultur nicht still steht. So wurde zum Beispiel das Kulturförderbudget erhöht sowie ein Betrag von fünf Millionen Euro für Investitionen in die Kultur im Rahmen des Konjunkturprogramms „Pakt für Linz“ beschlossen.

Mehr dazu

Die Vorbereitungen für die kulturellen Angebote 2021 laufen bereits auf Hochtouren, und ihr dürft auf ein vielfältiges, buntes Programm gespannt sein. Unter dem Motto „Der Mensch im Zeitalter der Digitalisierung“ bereiten sich die Linzer VeranstalterInnen darauf vor, den Besuch von Events, sei es Vor-Ort oder auch digital, wieder möglich zu machen.

Unter anderem warten diese Highlights auf euch (Änderungen vorbehalten):

Nextcomic Festival

Auch heuer lädt Österreichs einzigartiges Comic-Festival zu einer Entdeckungsreise durch gezeichnete Welten ein. Von 18. bis 27. März entdeckt ihr im OÖ Kulturquartier sowie in den Linzer Partner-Institutionen Comics, Graphic Novels, Graffitis, Cartoons oder auch Animationsfilme zum Thema „next family“. Im Ars Electronica Center warten als besonderes Highlight großflächige Augmented-Reality-Comics der Kommunikationsdesign-Studierenden der HTL1 Linz auf euch.

Weitere Infos

CROSSING EUROPE

Auch 2021 verwandelt sich Linz wieder zu einem Mekka für Filmbegeisterte: Das CROSSING EUROPE Filmfestival zeigt in seiner 18. Ausgabe von 21. bis 26. April mit einer Auswahl von rund 140 Kurz-, Spiel- und Dokumentarfilmen eine differenzierte Sichtweise auf europäische Lebenswelten.

Weitere Infos

Festival 4020

Von 29. April bis 2. Mai wird das alle zwei Jahre stattfindende Festival 4020 unter dem Motto „Fluss=Geschichten“ im Linzer Brucknerhaus ausgetragen. Es widmet sich den Themen Wasser und Fluss aus musikalischer Perspektive, dem Fluss als Träger von Zeit, von Erinnerung und musikalischen Welten.

Weitere Infos

70 Jahre Musikschule der Stadt Linz

Anlässlich ihres 70-Jahr-Jubiläums hat sich die Linzer Musikschule eine besondere Veranstaltung im Rahmen der beliebten Reihe „Musikschule goes Brucknerhaus“ überlegt, die eigentlich im Dezember 2020 stattfinden hätte sollen, coronabedingt jedoch abgesagt werden musste.

Diese Jubiläumsfeier mit dem vielversprechenden Motto „Roots“ wird am 3. Mai im Brucknerhaus nachgeholt. Dabei begibt sich die Musikschule auf die Suche nach musikalischen Werken, die ganze Generationen beeindruckt und beeinflusst haben und nicht nur in der Klassik, sondern auch im Jazz und in der Rockmusik tief verwurzelt sind. Als Star des großen Abendkonzerts wird Willi Resetarits zu hören und erleben sein. Musikalisch begleitet wird dieser Abend vom Symphonischen Orchester der Linzer Musikschule unter der Leitung von Ingo Ingensand.

Weitere Infos

Höhenrausch

Auch der bekannte Höhenrausch über den Dächern von Linz findet 2021 seine Fortsetzung: Von 21. Mai bis 17. Oktober könnt ihr bei tollem Ausblick spannende Kunstinstallationen von mehr als 40 nationalen und internationalen KünstlerInnen rund um das Thema „Wie im Paradies“ entdecken.

Weitere Infos

Stream Festival

Die zweite Ausgabe von Stream, dem urbanen Musikfestival im Zentrum von Linz, wird 2021 nachgeholt. Von 27. bis 29. Mai werden Konzerte, Club Acts, Workshops und Talks zu den Themen Musik, Popkultur und Digitalisierung an der Donaupromenade Urfahr zu hören und zu sehen sein. Erstmals werden auch die Ergebnisse des neuen Sonderförderprogramms „LINZ_sounds“ präsentiert: Projekte von Musikgruppen und MusikerInnen mit Linz-Bezug werden dadurch unterstützt und erhalten eine Bühne.

Passend zu Linz als „UNESCO City of Media Arts“ und zum heurigen Kultur-Jahresthema widmet sich Stream vor allem der Verknüpfung zwischen Digitalisierung und Musikproduktion.

Das Open-Air-Areal an der Donau wird coronabedingt in vier Sektoren eingeteilt – Zugangskontrollen und eine Limitierung der BesucherInnen sind geplant. Die Konzerte sollen außerdem live gestreamt werden können.

Weitere Infos

LINZ FMR

Das neue, von 1. bis 6. Juni zum zweiten Mal geplante Festival LINZ FMR, hat sich dem Thema „Kunst im digitalen und öffentlichen Kontext“ verschrieben und lädt nationale und internationale KünstlerInnen dazu ein, das Areal rund um den Urfahraner Mühlkreisbahnhof zu gestalten und neu zu definieren. Das Festival präsentiert Arbeiten, deren ursprüngliche Ideen im virtuellen und digitalen Raum zu finden sind, die aber in der physischen Umgebung der Stadt Linz gezeigt werden. Kern des Festivals ist eine Ausstellung im öffentlichen Raum mit Arbeiten von internationalen und lokalen KünstlerInnen, die sich mit Kunst in digitalen Kontexten auseinandersetzen. Begleitend zur Ausstellung sind Rundgänge, Artist Talks, ein Symposium und eine Konzertnacht geplant.

Weitere Infos

Musikpavillon

Der Musikpavillon ist aus dem Linzer Kultursommer nicht wegzudenken – bereits zum 31. Mal dürft ihr euch auf Gratis-Konzerte von 9. Juni bis 29. August im Donaupark freuen. Auch in diesem Jahr erwartet euch wieder ein abwechslungsreiches Musikprogramm: Mittwochs, freitags und samstags stehen die Genres Pop, Folk, Swing und Rock auf dem Programm,donnerstags schlägt das Herz der Blasmusik-Fans höher, und sonntags wird es jazzig.

Bei der Programmgestaltung wird in diesem Jahr ein besonderes Augenmerk auf die Förderung von NachwuchsmusikerInnen und -musikgruppen gelegt.

Weitere Infos

Pflasterspektakel

Mit dem 34. Pflasterspektakel im Juli folgt der nächste Höhepunkt des heurigen Kultursommers: Als eines der traditionsreichsten Straßenkunstfestivals in Europa präsentiert sich das Festival diesmal Covid-19-tauglich an mehreren Wochenenden. Auch 2021 ist ein abwechslungsreiches Programm aus Comedy und Jonglage, Clownerie und Pantomime, Figuren- und Objekttheater, Hochseil- und Feuerakrobatik, Artistik und Musik geplant.

Weitere Infos

Ars Electronica Festival

Das letztjährige Festival der Medienkunst fand bereits unter besonderen Rahmenbedingungen in „Kepler’s Gardens“ am Campus der Johannes Kepler Universität statt. Von 8. bis 12. September wartet die nächste Auflage auf euch – auch diesmal wird der JKU-Campus als zentraler Austragungsort dienen. Je nach Corona-Lage können Programmpunkte voraussichtlich auch online mitverfolgt werden.

Brucknerfest

Von 4. September bis 11. Oktober setzt das Internationale Brucknerfest Linz seine intensive Auseinandersetzung mit Anton Bruckner fort. Der Termin für die Linzer Klangwolke wurde mit 11. September fixiert, die Kinderklangwolke soll am 12. September folgen – Informationen zu Ablauf und Programm werden erst festgelegt.

Kinderkulturwoche

Im Bereich der Kinder- und Jugendkultur wird auch 2021 in Linz viel geboten. Neben vielen Initiativen in den städtischen Museen und Theatern, Programmpunkten im Kinderkulturzentrum Kuddelmuddel und der Kinderklangwolke findet auch heuer die Kinderkulturwoche statt. Bereits in der 9. Auflage wird von 14. bis 24. Oktober wieder ein starkes Zeichen für ein kreatives Kulturangebot für das junge Publikum gesetzt.

Weitere Infos

Ausstellungs-Highlights in den Museen Lentos und Nordico

Im Jahr 2021 bieten die Museen der Stadt Linz eine Reihe spannender Ausstellungen. Coronabedingt werden dabei einige für das Jahr 2020 geplante Ausstellungen nachgeholt. So zum Beispiel die Nordico-Schau „Gebaut für alle“, die die Leistungen der beiden Linzer Architekten Curt Kühne und Julius Schulte für den sozialen Wohnbau der Zwischenkriegszeit würdigen wird.

Einen ersten Höhepunkt im Ausstellungsjahr des Lentos Kunstmuseums bietet die große Themenausstellung „Wilde Kindheit“, die von 12. Mai bis 12. September gezeigt wird. Im Nordico Stadtmuseum startet am 16. April die vom Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich übernommene und mit Linz-Spezifika ergänzte Ausstellung „Der junge Hitler. Prägende Jahre eines Diktators 1889-1914“.

Apropos Museen: Zum bereits achten Mal wird 2021 das Veranstaltungsformat „Museum total“ stattfinden, bei dem Kulturspaß für die ganze Familie großgeschrieben wird. Von 16. bis 21. Februar 2021 laden Ars Electronica Center, Francisco Carolinum, Lentos Kunstmuseum, Nordico Stadtmuseum, OÖ Kulturquartier, Schlossmuseum, StifterHaus und die voestalpine Stahlwelt zu kunstvollen Entdeckungen ein.

Weitere Infos

Lust auf Kultur bekommen?

Mehr als 900 registrierte VeranstalterInnen tragen ihre Events und Kulturangebote auf www.linztermine.at ein – Schaut regelmäßig vorbei und bleibt auf dem Laufenden! Kennt ihr schon die Linz-Kulturcard-365? Damit erhält ihr ein Jahr lang freien Eintritt in 12 Linzer Museen sowie weitere tolle Vergünstigungen.

Veranstaltungen, die ihr bequem von zuhause aus besuchen könnt, findet ihr übrigens, wenn ihr in der Suchmaske das Kästchen „Virtuell“ markiert. 

Virtuelle Veranstaltungen