Linzer Höhenrausch dreht letzte Ehrenrunde

Einmal noch Linz von oben erleben – das ist beim beliebten Höhenrausch bis 17. Oktober möglich. Lasst euch die finale Ausstellung „Wie im Paradies“ über den Dächern von Linz auf keinen Fall entgehen!

Das Wort „Rausch“ kann viele verschiedene Bedeutungen haben. Eine ganz besondere Assoziation besitzt das Wort in Linz – und zwar im Zusammenhang mit dem „Höhenrausch“. Seit dem Jahr 2008 haben mehr als 40 nationale und internationale KünstlerInnen Menschen aller Altersstufen über den Dächern von Linz immer wieder staunen lassen.

Nach 13 Jahren zahlreicher atemraubender Momente ist es Zeit, „Lebewohl“ zu einer der beliebtesten Kunstaustellungen in Linz zu sagen. Grund dafür sind nicht etwa fehlende Ideen für neue Formate, sondern unaufschiebbare Sanierungen, wodurch „die Dachfläche des beliebten Aussichtsturms leider verloren gehen wird“, erklärt der künstlerische Leiter des Oberösterreichischen Kulturquartiers Martin Sturm.

Ab ins Paradies!

Vor dem Ende des letzten Durchganges können sich BesucherInnen noch einmal „Wie im Paradies“ fühlen. So heißt die letzte Ausstellung des Linzer Höhenrausches, die noch bis 17. Oktober zu bewundern sein wird. Das Thema beschäftigt sich mit dem Begriff „Paradies“, wie dieser ein fixer Bestandteil unseres Lebens sowie unserer Kultur geworden ist und wie wir uns so genannte „künstliche Paradiese“ erschaffen, um dem Alltag zu entkommen.

Die Ausstellung ist in mehrere Bereiche aufgeteilt und führt u.a. durch die rustikal-schönen Dachböden des ehemaligen Ursulinenklosters.

Das „Linzer Paradies“ lockt täglich von 10 bis 20:30 Uhr. Der Eintritt ist für Kinder unter sechs Jahren kostenlos, Jugendliche und Studenten bezahlen sechs Euro, Erwachsene zwölf Euro. Führungen für Gruppen sind auf Anfrage möglich.

Zur Höhenrausch-Website
Zum Event auf Linz-Termine