Kultur trotz Lockdown?

Das ist möglich! Auf www.linztermine.at findet ihr eine Vielzahl an Online-Events, an denen ihr bequem von zuhause aus teilnehmen könnt. Stöbert gleich durch das umfangreiche Programm.

Der derzeitige bundesweite Lockdown legt auch das kulturelle Leben still: In Oberösterreich sind daher alle Veranstaltungen bis voraussichtlich 17. Dezember verboten. Für alle Kultur-Fans haben wir aber dennoch gute Nachrichten: Viele Veranstaltungshäuser und Kulturinstitutionen bieten zur Überbrückung dieses tristen Zeitraums Online-Events an. So kommt der Kulturgenuss auch weiterhin nicht zu kurz.

Euer Weg zu einer bunten Mischung an Online-Angeboten

Die Online-Termine werden farblich gekennzeichnet und erhalten den Zusatz „Virtuell“ – so stechen diese perfekt ins Auge und werden ins „Rampenlicht“ gerückt. Ihr wollt einen kompakten Überblick über das aktuelle Angebot? Verwendet die Suchmaske und schränkt die Ergebnisse mithilfe des Filters per Klick auf das Kästchen „Virtuell“ ein.

Vom musikalischen Adventkalender des Brucknerhaus Linz, Bewegungsangeboten, Symposien, Buchpräsentationen, Workshops, Sprachcafés bis hin zu einem kostenlosen Poetry Slam gegen Gewalt – all das und vieles mehr findet ihr auf www.linztermine.at. Klickt euch durch die digitalen Events!

Hier findet ihr eine Übersicht aller Termine.

Weitere Online-Angebote entdecken

Neben den einzelnen Veranstaltungen erwarten euch weitere spannende Angebote, die ihr von zuhause aus nutzen könnt:

  • Um euch vor Langeweile in den eigenen vier Wänden zu schützen, könnt ihr auf das umfangreiche Online-Angebot der Stadtbibliothek zurückgreifen. Stöbert in der digitalen Bibliothek "media2go" oder nutzt den kostenlosen und rund um die Uhr verfügbaren Streamingdienst "filmfriend". Bei einem Bestand von mehr als 2.000 Filmen und Serien findet ihr bestimmt etwas nach eurem Geschmack. Dafür benötigt ihr lediglich einen gültigen Bibliotheksausweis. Weitere Infos findet ihr unter wissensturm.linz.at.
  • Die städtischen Museen Lentos und Nordico könnt ihr ebenfalls besuchen – und zwar in Form von virtuellen 3D-Rundgängen. Im Lentos Kunstmuseum erwarten euch Touren durch die vergangenen Sonderausstellungen „Paweł Althamer. Cosmic Order“ und „Jakob Lena Knebl“. Über die "Sammlungsdatenbank Online" lässt sich noch mehr Kunst entdecken und das Projekt "Zu schade für die Lade" stellt regelmäßig Grafiken bekannter KünstlerInnen vor. 
    Bei einem Online-Rundgang durch die Ausstellung "100 % LINZ. Kaleidoskop einer Stadt" im Nordico Stadtmuseum lernt ihr Linz aus den unterschiedlichsten Perspektiven kennen. 
  • Auch wenn das "M.A.Z. Museum auf Zeit" auf dem Linzer Hafengelände aktuell geschlossen ist, könnt ihr dennoch einen Blick auf die zahlreichen Kunstwerke der Urban Art Ausstellung werfen. Hier geht’s zur virtuellen Tour durch das M.A.Z.: www.qapture.at/virtual-museum/mural-harbor