Jetzt neu: Online-Events auf www.linztermine.at

Dank einer neuen Funktion von Linz-Termine müsst ihr während des Lockdowns nicht völlig auf Kunst und Kultur verzichten: Ab sofort findet ihr hier auch virtuelle Veranstaltungen, an denen ihr bequem von zuhause aus teilnehmen könnt.

Durch die neue COVID-19-Notmaßnahmenverordnung ist das kulturelle Leben bis (vorerst) 6. Dezember stillgelegt. Die Kunstschaffenden und VeranstalterInnen sind besonders schwer von diesen Maßnahmen getroffen. Städtische Veranstaltungshäuser haben daher einige Angebote in die Online-Welt verlegt, damit der Kulturgenuss auch weiterhin nicht zu kurz kommt.

Linz-Termine wird noch digitaler

Die Event-Plattform war bisher vorwiegend auf Vor-Ort-Veranstaltungen in Linz ausgerichtet – dieses Angebot wurde durch eine neue Zusatzfunktion erweitert: Ab sofort können registrierte VeranstalterInnen auf www.linztermine.at auch Events eintragen, die zusätzlich online übertragen werden oder ausschließlich online stattfinden. Durch die farbliche Hinterlegung und Kennzeichnung mit „Virtuell“ werden diese dadurch perfekt ins „Rampenlicht“ gerückt. Ihr wollt einen kompakten Überblick über die derzeit verfügbaren Online-Veranstaltungen? Verwendet die Suchmaske und schränkt die Ergebnisse mithilfe des Filters per Klick auf das Kästchen „Virtuell“ ein.

Virtuelle Veranstaltungen erleben

Das aktuelle Angebot reicht von Terminen zur Wissensvermittlung, Online-Cafés, Workshops, Online-Spieletagen bis hin zu Adventveranstaltungen – und in Zukunft wird dieses bestimmt noch weiterwachsen. Klickt euch durch die digitalen Events!

Hier findet ihr eine Übersicht aller Termine.

Weitere Online-Angebote entdecken

Neben den einzelnen Veranstaltungen erwarten euch weitere spannende Angebote, die ihr von zuhause aus nutzen könnt:

  • Die Musikbegeisterten unter euch können sich mit dem Programm „BRUCKNERzHAUS“ die Musik ausgewählter KünstlerInnen direkt ins Wohnzimmer holen. Hier geht’s zu den Videobeiträgen: www.brucknerhaus.at
  • Um euch vor Langeweile in den eigenen vier Wänden zu schützen, könnt ihr auf das umfangreiche Online-Angebot der Stadtbibliothek zurückgreifen. Stöbert in der digitalen Bibliothek "media2go" oder nutzt den kostenlosen und rund um die Uhr verfügbaren Streamingdienst "filmfriend". Bei einem Bestand von mehr als 2.000 Filmen und Serien findet ihr bestimmt etwas nach eurem Geschmack. Dafür benötigt ihr lediglich einen gültigen Bibliotheksausweis. Weitere Infos findet ihr unter wissensturm.linz.at.
  • Die städtischen Museen LENTOS und NORDICO könnt ihr ebenfalls besuchen – und zwar in Form von virtuellen 3D-Rundgängen. Im LENTOS Kunstmuseum erwarten euch Touren durch die vergangenen Sonderausstellungen "Paweł Althamer. Cosmic Order" und "Jakob Lena Knebl". Über die Datenbank "Sammlung online" lässt sich noch mehr Kunst entdecken und das Projekt "Zu schade für die Lade" stellt regelmäßig Grafiken bekannter KünstlerInnen vor. 
  • Auch wenn das "M.A.Z. Museum auf Zeit" auf dem Linzer Hafengelände aktuell geschlossen ist, könnt ihr dennoch einen Blick auf die zahlreichen Kunstwerke der Urban Art Ausstellung werfen. Hier geht’s zur virtuellen Tour durch das M.A.Z.: www.qapture.at/virtual-museum/mural-harbor