Aktuelles rund um COVID-19

Seit 1. Juli sind weitere Lockerungen in den Bereichen Gastronomie, Tourismus, Sport und Kultur in Kraft. Hier findet ihr einen Überblick über die Regelungen für den Veranstaltungsbesuch.

Stand: 11.7.2021

Nach den Öffnungsschritten im Mai hat die Bundesregierung mit der 2. COVID-19-Öffnungsverordnung weitere Lockerungsmaßnahmen beschlossen, die seit 1. Juli gelten.

Die Voraussetzung für den Zutritt bildet weitgehend der „Grüne Pass“ – die BesucherInnen müssen geimpft, getestet oder genesen sein (3-G-Regel). Hier findet ihr eine Übersicht der einzelnen Bereiche:

  • Gastronomie,
  • körpernahe Dienstleistungen,
  • Gesundheitseinrichtungen,
  • Hotellerie und Beherbergung,
  • Zusammenkünfte mit mehr als 100 TeilnehmerInnen,
  • Reisebusse und Ausflugsschiffe,
  • Freizeiteinrichtungen (Vergnügungsparks, Tierparks, Tanzschulen etc.)
  • Fach- und Publikumsmessen, Kongresse

Ebenso gilt die 3-G-Regel in Kultureinrichtungen wie Theatern, Kinos und Konzertsälen. Achtung: Davon ausgenommen sind Museen, Bibliotheken, Büchereien und Archive.

Neu seit 1. Juli ist, dass die Maskenpflicht gelockert wird – ab sofort ist nur noch eine MNS-Maske in bestimmten, geschlossenen Orten (Handel, öffentliche Verkehrsmittel, Taxis, Kundenbereiche, Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime, Museen, Bibliotheken etc.) erforderlich.

In den Bereichen, bei denen die 3-G-Regel gilt (siehe oben), entfällt die Maskenpflicht bis auf wenige Ausnahmen. Auch die Regelung zur Einhaltung eines Mindestabstands von einem Meter zu anderen Personen ist nicht mehr festgeschrieben.

Regelungen für Veranstaltungen ab 1. Juli 2021

  • Für Veranstaltungen bestehen keine Personenbeschränkungen mehr.
  • Anzeigepflicht bei der Bezirksverwaltungsbehörde für Zusammenkünfte ab 100 Personen
  • Bewilligungspflicht für Zusammenkünfte ab 500 Personen
  • Weiterhin Zutritt nur für getestete, geimpfte oder genesene Personen (3-G-Regel)
  • Keine Maskenpflicht während der Veranstaltungen
  • Bei Zusammenkünften ab 100 Personen: Registrierungspflicht bzw. Kontaktdatenerhebung bis einschließlich 22. Juli (bei einem Aufenthalt von mehr als 15 Minuten am selben Ort)
  • Für alle Veranstaltungen muss ein COVID-19-Präventionskonzept vorliegen und ein/e COVID-19-Beauftragte/r bestellt werden.

Weitere Infos findet ihr unter www.sozialministerium.at.
Aktuelle Infos zur Situation in Linz findet ihr unter
www.linz.at/coronavirus.

Vielfältige Events auf www.linztermine.at

Im Online-Veranstaltungskalender der Stadt Linz, www.linztermine.at, findet ihr zahlreiche Events von mehr als 900 registrierten VeranstalterInnen. Auch Freikarten-Verlosungen bereichern wieder das Angebot – einfach immer mal wieder auf www.linztermine.at/freikarten oder auf unserer Facebook-Seite www.facebook.com/linztermine vorbeischauen.

Bitte informiert euch vor eurem Veranstaltungsbesuch auch direkt bei den VeranstalterInnen bzw. über deren Websites über die geltenden Regelungen. Somit steht dem Kunst- und Kulturgenuss nichts im Weg!