Vergangene Veranstaltung
Der monomanische Schreiber: Franz Rieger (1923-2005)

Datum: bis 23.05.2024

„Das Schreiben war eigentlich schon immer vorhanden. Es war immer da.“

Heimrad Bäcker sagte einmal über ihn, er habe sich „unbemerkt durch die Jahrzehnte“ geschrieben. Immerhin war Franz Rieger schon fünfzig, als er 1973 mit seinem ersten Roman in die breitere Öffentlichkeit trat. Monomanisch hat er weitergeschrieben und ein Werk geschaffen, das in der Landschaft Stifters verortet und oft mit Thomas Bernhard verglichen wurde. Riegers Prosa ist präzise und minuziös gearbeitet, nichts Spektakuläres geschieht darin. Von der Kritik wurde er deshalb als Autor der Stille wahrgenommen. Aber die Stille in seiner Literatur hat immer etwas Unheimliches, in dem Stifter ebenso mitschwingt wie Kafka. Das verbindet Rieger nicht zuletzt mit der österreichischen Avantgardeliteratur der 1970er- und 80er-Jahre, als deren wichtigen Vertreter ihn man heute wiederentdecken sollte.

Zur Ausstellung erscheint ein umfassender Katalog zu Leben und Werk Franz Riegers.

KuratorInnen: Gerhard Zeillinger, Petra-Maria Dallinger, Georg Hofer, unter Mitarbeit von Claudia Lehner

Gestaltung: Gerold Tagwerker

Grafik: Gerhard Spring

Veranstaltungsort

Adalbert-Stifter-Institut des Landes OÖ/StifterHaus
Adalbert-Stifter-Platz 1
4020 Linz

Veranstalter*in

Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus

Disclaimer

Für die Aktualität der Angaben ist der*die Veranstalter*in selbst verantwortlich.
Weitere Infos

Alle Termine dieser Veranstaltung

  • Datum:Do., 27.07.2023
    Uhrzeit:10:00 bis 15:00 Uhr
  • Datum:Fr., 28.07.2023
    Uhrzeit:10:00 bis 15:00 Uhr
  • Datum:Sa., 29.07.2023
    Uhrzeit:10:00 bis 15:00 Uhr
  • Datum:So., 30.07.2023
    Uhrzeit:10:00 bis 15:00 Uhr
  • Datum:Di., 01.08.2023
    Uhrzeit:10:00 bis 15:00 Uhr
Karte überspringen
Datenquelle: basemap.at

Dein Weg zum Veranstaltungsort

Adalbert-Stifter-Institut des Landes OÖ/StifterHaus
Adalbert-Stifter-Platz 1
4020 Linz

Anreise planen mit Google Maps: