Vergangene Veranstaltung
Miteinand' aktiv – Stadtteilfest

Gesprächsrunde, Plaudertischerl, Reparatur- und Nähcafé warten auf Senior*innen

Datum:

Im Rahmen des städteübergreifenden Projekts „Alter(n) in unserer Mitte“ des „Netzwerks Gesunde Städte Österreich“ findet am Mittwoch, 21. September 2022, ein Veranstaltungsnachmittag unter dem Titel „Miteinand‘ aktiv“ statt. Vor Ort (Verein für Sozialprävention und Gemeinwesenarbeit/Glimpfingerstraße 8) gibt es Informations- und Aktionsstände zu den Themen Gesundheit, Soziales, Mobilität, Ernährung, Bewegung etc. für ältere Menschen in den Linzer Stadtteilen Spallerhof und Bindermichl.

Um 13 Uhr startet das Fest mit einem Eröffnungsgespräch mit Vizebürgermeisterin Sozialreferentin Karin Hörzing, Gesundheitsstadtrat Dr. Michael Raml, der Linzer Kabarettistin und Psychologin Mag.a Isabella Woldrich und weiteren Gästen.

Das Stadtteilfest wird von der Stadt Linz in Kooperation mit dem Projekt „Spaller.Michl“ des Vereins „die ziwi“, dem Verein für Sozialprävention und Gemeinwesenarbeit sowie den Seniorenzentren der Stadt Linz organisiert.

Das Projekt läuft bis 2024.

Ziel des Projektes ist die Teilhabechancen von älteren Menschen am gesellschaftlichen Leben weiter zu entwickeln.

Wie können Isolation und Einsamkeit älterer Menschen verhindert, wie kann das gesunde Alter(n) in der Stadt gefördert werden? Das Projekt ALTER(N) IN UNSERER MITTE rückt diese Fragen in den Fokus und leistet einen wesentlichen Beitrag zum gesunden, aktiven Alter(n) in der Stadt.

 

Geleitet wird ALTER(N) IN UNSERER MITTE vom Netzwerk Gesunde Städte. Die wissenschaftliche Begleitung erfolgt durch das Kultur- und Sozialforschungsinstitut queraum.

Bei der Umsetzung des Projektes arbeitet die Stadt Linz mit den Partnerstädten Graz, Tulln und Wörgl zusammen. Ein wichtiger Schwerpunkt des Projektes ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachbereiche wie Soziales, Gesundheit, Sport, Kultur, Mobilität, etc..

Durch die Stärkung von Mitsprache und Mitbestimmung älterer Frauen und Männer, die partizipative Planung und Umsetzung von nachhaltigen Projekten, die Verdichtung der intersektoralen Zusammenarbeit und die Vernetzung von relevanten Akteur*innen, sollen in den vier Partnerstädten strukturelle Änderungen erzielt werden. Ziel ist, die die Chancen für eine gesundheitsfördernde soziale Teilhabe älterer Frauen und Männer zu erhöhen und einen Beitrag zu einer neuen Kultur des gesunden Alter(n)s in der Stadt zu leisten. Durch starke Partnerschaften, Kommunikation und konkrete Transfermaßnahmen soll das Projekt weit über die vier Städte hinausreichen.

Finanziert wird das Projekt über Fördermittel vom Fonds Gesundes Österreich, dem Sozialministerium, dem Städtebund und dem Land Steiermark. Auch die teilnehmenden Städte und das Netzwerk Gesunde Städte tragen finanziell zum Projekt bei.

Veranstaltungsort

VSG – Verein für Sozial- und Gemeinwesenprojekte
Glimpfingerstraße 8
4020 Linz

Disclaimer

Für die Aktualität der Angaben ist der*die Veranstalter*in selbst verantwortlich.
Weitere Infos