Inter* Pride – Perspektiven aus einer weltweiten Menschenrechtsbewegung

Buchpräsentation, Lesung und Buch-Gespräch mit den Herausgeber*innen Tinou Ponzer und Paul Haller sowie anwesenden Autor*innen und Interview-Partner*innen

Weltweit setzen sich Inter*-Aktivist*innen für die Rechte, Sichtbarkeit und Selbstbestimmung von intergeschlechtlichen Menschen ein. Der neue Sammelband „Inter* Pride“ gibt Einblicke in diese seit den 1990er Jahren sich formierende, junge internationale Menschenrechtsbewegung, ihren Aktivismus und ihre Ansätze.

Wie gestaltet sich Inter*-Aktivismus in unterschiedlichen Regionen der Welt? Was bedeutet „Pride“, also Stolz, für intergeschlechtliche Menschen, deren Erfahrungen häufig von Beschämung, Gewalt und Normierung geprägt sind? Das Buch versucht vielseitige und mitunter kreative Antworten auf diese Fragen zu finden und verbindet hierbei fachliche und aktivistische Texte, Interviews und biografische sowie künstlerische Beiträge von vielen Autor*innen und Interviewpartner*innen aus unterschiedlichen Ländern.

"Inter* Pride" ist ein Buchprojekt von VIMÖ - Verein Intergeschlechtlicher Menschen Österreich www.vimö.at, PIÖ - Plattform Intersex Österreich www.plattform-intersex.at und HOSI Salzburg https://hosi.or.at.

Das Buch erscheint im Verlag w_orten & meer: https://wortenundmeer.net/product/interpride

Karte überspringen
Datenquelle: basemap.at

Dein Weg zum Veranstaltungsort

Stadtwerkstatt
Kirchengasse 4

Anreise planen mit Google Maps: