Sophie Rois: Have a Cup of Tea

1977 bekam Sophie Rois die Platte "The Kinks Are the Village Green Preservation Society" von der britischen Rockband The Kinks geschenkt, über die sie sagt: "Diese Mischung aus Pop und exzentrischer Englishness, rückwärtsgewandt, ironisch und sentimental - für mich hatte das so einen merkwürdigen Zauber. An Prägung war da noch nicht viel gelaufen und so tropften diese Lieder in die Einsamkeit eines Mädchenherzens in der Provinz und haben mich für immer geprägt."

The Kinks, die neben The Beatles, The Who und The Rolling Stones die erfolgreichste britische Band der 1960er Jahre war und zu den Urvätern des Punks und des Britpops zählt, steht gemeinsam mit dem Bestsellerautor Ian McEwan im Zentrum des Abends, der die britischen Künstler auf das Schönste zusammenbringt.

Kinks-Gitarrist und Songwriter Ray Davies widmet sich ähnlichen Themen wie McEwan - den Ängsten der Jugend, ihrer Wut und Aggression - freilich mit ganz anderer, zügelloser Energie. Von der Jugend handelt auch die vor über 40 Jahren erschienene, erste Veröffentlichung Ian McEwans: der Erzählband "Erste Liebe - letzte Riten".

Sophie Rois, die McEwans Erzählband für sein bestes Buch hält, unternimmt gemeinsam mit den Musikern Clemens Maria Schönborn und Mark McRae eine Reise in die vergangene Epoche des 20. Jahrhunderts und präsentiert einen Abend, der auch eine Hommage an Großbritannien ist. Der in London geborene McRae arbeitet als Komponist und Songwriter, u. a. für Produzenten von David Bowie und Robbie Williams. Clemens Maria Schönborn ist Autor, Filmemacher und Theaterregisseur. Mit Sophie Rois verbindet ihn eine lange künstlerische Zusammenarbeit, in der verschiedene Arbeiten für Film, Theater und Hörfunk entstanden.

"Sophie Rois hält Hof, und während ihrer Audienz bleibt die Welt draußen... Zwischendurch trinken die drei tatsächlich Tee, wie der Titel des Programms verspricht, eingeschenkt aus einer bauchigen Kanne, und sie singen Songs von Ray Davies. Das Trio harmoniert fantastisch. Alles atmet britisches Understatement, unaufgeregt und stimmig." (MOZ)

Regie: Clemens Maria Schönborn

Karte überspringen
Datenquelle: basemap.at

Dein Weg zum Veranstaltungsort

Posthof
Posthofstraße 43

Anreise planen mit Google Maps: