Literarische (Auto-)Biographie und Graphic Novel

Zum Thomas-Bernhard-Gedenktag.

  • Präsentationen und Gespräche mit LUKAS KUMMER und NICOLAS MAHLER
  • Konzept und Moderation: MANFRED MITTERMAYER
  • Lesung: JULIA GSCHNITZER


NICOLAS MAHLER hat – neben zahlreichen anderen Graphic Novels (u.a. nach Robert Musil, Marcel Proust und James Joyce) – auch Texte von Thomas Bernhard in gezeichneter Form adaptiert: „Alte Meister“, 2011, und „Der Weltverbesserer“, 2014. Im Jänner 2021 erschien „Thomas Bernhard. Die unkorrekte Biografie“ in 99 Bildern (alle im Suhrkamp Verlag).

LUKAS KUMMER arbeitet an dem Projekt, Bernhards Autobiografie als Graphic Novel neu zu erzählen; bisher erschienen: „Die Ursache“, 2018, „Der Keller“, 2019 sowie „Der Atem“, 2021, alle drei im Residenz Verlag.

Die beiden erfolgreichen Autoren sprechen mit MANFRED MITTERMAYER (Literaturarchiv Salzburg, Rauriser Literaturtage, Bernhard-Biograf) über die Herausforderung, biografische und autobiografische Texte von und über Thomas Bernhard ins Medium der Graphic Novel zu übertragen.

JULIA GSCHNITZER ist im selben Jahr wie Thomas Bernhard geboren und hat sogar den gleichen Geburtstag wie Bernhards Mutter Herta Fabjan. Abgesehen von diesen Zufälligkeiten ist die bekannte Schauspielerin eine begeisterte Bernhard-Leserin. Sie wird Passagen aus seiner Autobiographie vortragen.

Veranstaltungsort

Adalbert-Stifter-Institut des Landes OÖ/StifterHaus
Adalbert-Stifter-Platz 1

Veranstalter*in

Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich / StifterHaus

Karte überspringen
Datenquelle: basemap.at

Dein Weg zum Veranstaltungsort

Adalbert-Stifter-Institut des Landes OÖ/StifterHaus
Adalbert-Stifter-Platz 1

Anreise planen mit Google Maps: