Botanische Fleischfresser – die fantastische Welt der carnivoren Pflanzen

Ausstellung in Kooperation mit den Österreichischen Bundesgärten und der Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen

Datum:14.05.2022 bis 09.10.2022

Fleischfressende Pflanzen gehören zu den faszinierendsten Phänomenen in der Biologie. Dass sich Pflanzen von Tieren ernähren, galt lange Zeit als Widerspruch in der „gottgewollten Hierarchie“ der Lebewesen, die bei den Pflanzen beginnt und über Tiere bis hin zum Menschen als Krone der Schöpfung führt. Erst der geniale Naturforscher Charles Darwin entdeckte anhand des Sonnentaus, dass das Fangen und Festhalten von Fliegen wohl mit der Ernährungsweise der Pflanzen zu tun haben musste.

Der Botanische Garten Linz widmet sich erstmals im Rahmen einer großen Sonderausstellung diesen „botanischen Horrorwesen“. In enger Kooperation mit der Gesellschaft für Fleischfressende Pflanzen und den Österreichischen Bundesgärten werden im Ausstellungshaus alle wichtigen Gruppen unter den Fleischfressern mit ihren unterschiedlichen Fangmethoden gezeigt: Von den Klebfallen des Sonnentaus über die Klappfallen der Venusfliegenfalle bis hin zu den Gruben- und Reusenfallen, wie man sie bei den Kannenpflanzen oder Sarracenien kennt. Auch der zu den heimischen Vertretern gehörende Wasserschlauch mit seinen Saugfallen wird gezeigt. Dabei handelt es sich um einen Weltrekord: Der Mechanismus, der zum Verschlucken von Beutetieren führt, gehört zu den schnellsten Bewegungen, die man im Pflanzenreich kennt. Das Einsaugen von kleinen Wasserkrebsen dauert nur 5 Millisekunden! Im Vergleich dazu dauert ein menschliches Augenzwinkern 70mal länger. Gezeigt werden nicht nur viele einzelne Arten mit ihren unterschiedlichen Fangstrategien, sondern es werden auch die Lebensräume, in denen sie vorkommen, künstlich nachgebaut: z.B. Moor, Sumpf, Tufffelsen und Bäume, auf denen sie wachsen.

Als Rahmenveranstaltung bieten wir am 7. Juli, 18 Uhr einen spannenden Vortrag von Ing. Günter Seiter über „Fleischfressende Pflanzen – Gattungen/Verbreitung/Fangmethoden“ (Eintritt: € 8,60).

Veranstaltungsort

Botanischer Garten, Ausstellungshaus
Roseggerstraße 20

Preise & Tickets

Einzelkarte: € 3,70 (= Eintritt in den Botanischen Garten)
ermäßigt: € 2,70

Zu den Details (neues Fenster)

Öffnungszeiten

Freilandanlage:
Jänner und Februar: 9 - 16 Uhr
März und Oktober: 9 - 17 Uhr
April bis September: 9 - 19 Uhr
November und Dezember: 9 - 16 Uhr

Öffnungszeiten der Gewächshäuser:
Jänner und Februar: 9 - 16 Uhr
März bis Oktober: 9 - 17 Uhr
November und Dezember: 9 - 16 Uhr

Schließtage:
24.12.
25.12.
31.12.
1.1.

Alle Termine dieser Veranstaltung

Karte überspringen
Datenquelle: basemap.at

Dein Weg zum Veranstaltungsort

Botanischer Garten, Ausstellungshaus
Roseggerstraße 20

Anreise planen mit Google Maps: