schließen
Linz Termine

00.00

Sie sind hier: Startseite / Ausstellungen

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Situation sind Veranstaltungen mit mehr als 10 Personen untersagt. Ab 29. Mai dürfen Veranstaltungen (Indoor und Outdoor) mit bis zu 100 Personen stattfinden, ab 1. Juli mit bis zu 250 TeilnehmerInnen (Indoor) und 500 TeilnehmerInnen bei Veranstaltungen im Freien. Ab 1. August sind Indoor-Events mit bis zu 500 BesucherInnen möglich, unter besonderen Sicherheitsauflagen und Genehmigung durch die Bezirksverwaltungsbehörde mit bis zu 1.000 Personen. Outdoor-Events können hingegen ab diesem Zeitpunkt schon von 750 Personen bzw. mit spezieller Genehmigung von bis zu 1.250 Personen besucht werden. Mit der Voraussetzung, dass jedem Zuschauer ein fixer Platz zugeordnet sein muss – in der Regel handelt es sich um Sitzplätze. Sofern es keine zugewiesenen, gekennzeichneten Plätze gibt, sind nur bis zu 100 BesucherInnen bis Ende August erlaubt. Ausgewählte Museen und Orte der Präsentation im künstlerisch-kulturellen Bereich dürfen ihren Betrieb seit Mitte Mai wieder aufnehmen.

Die Veranstaltungen auf dieser Plattform werden laufend aktualisiert und mit Zusatzinformationen (verschoben, abgesagt) ergänzt. Bitte informieren Sie sich im Bedarfsfall auch direkt bei den jeweiligen VeranstalterInnen.

Infos zur aktuellen Lage in Linz

"Sie meinen es politisch"

zurück zurück

"Sie meinen es politisch"

100 Jahre Frauenwahlrecht vor Ort

bis 27.05.2019

Veranstaltungsort

Altes Rathaus
Erdgeschoss, Foyer
Hauptplatz 1
4041 Linz
Link öffnet in neuem Fenster http://www.linz.at/raum
Link öffnet in neuem Fenster Stadtplan

Beschreibung

Hundert Jahre ist es her, dass Frauen in Österreich das erste Mal wählen konnten. Österreich war damit eines der ersten Länder in ganz Europa, in welchem sich Frauen das Wahlrecht erfolgreich erkämpft haben.

Die politische Beteiligung von Frauen war nicht immer eine Selbstverständlichkeit. Frauen mussten einen langen Weg gehen, bis sie ihr Recht auf politische Mitbestimmung im Jahr 1918 erlangten. Vor Ende der Monarchie machten sich Frauenorganisationen für das Frauenwahlrecht stark. Beim Zusammentreten des provisorischen Gemeinderates am 16. November 1918 in Linz waren bereits zwei Frauen dabei – Marie Beutlmayr und Juliane Hudetschek. Am 18. Mai 1919 fanden die ersten Wahlen für den oberösterreichischen Landtag statt, bei denen erstmals das allgemeine, gleiche, direkte und geheime Verhältniswahlrecht für Männer und Frauen galt.

Die Wanderausstellung "Die Wahlzelle" ruft die denkwürdigen Ereignisse in Erinnerung. Gestaltet als Wahlzelle erzählt sie von den historischen Zusammenhängen zwischen der Republikgründung 1918 und der Einführung des Frauenwahlrechts. Die Wahlzelle wurde vom städtischen Archiv mit Linzer Beiträgen ergänzt.

Preiskategorie

kostenlos!

VeranstalterIn

interner Link Alle Termine dieser VeranstalterIn Frauenbüro der Stadt Linz
Hauptplatz 1
4041 Linz
Tel: +43 732 7070-1191
Fax: +43 732 7070-1193
E-Mail: frauenbuero@mag.linz.at
Web: Link öffnet in neuem Fenster http://www.linz.at/frauen/