Seitenbereiche:

Kopfzeile:
. Neues Fenster: www.linz.at


Bühne / Musik / Literatur

Inhalt

Ein BOTANISCHER Sommernachtstraum. Komödie von William Shakespeare

in einer Bearbeitung von Limbic Theatre - David Jentgens

Aus Veranstaltungsreihen: Wort und Klang im Botanischen Garten

vom 18.07.2019 bis 27.07.2019

Bild zur Veranstaltung: Ein BOTANISCHER Sommernachtstraum. Komödie von William Shakespeare
Link öffnet in neuem FensterBild vergrößern


Termine
Datum Uhrzeit Ort Hinweis
18.07.2019 20:00 Uhr Botanischer Garten, Bühne Premiere
19.07.2019 20:00 Uhr Botanischer Garten, Bühne
20.07.2019 20:00 Uhr Botanischer Garten, Bühne
21.07.2019 15:00 Uhr Botanischer Garten, Bühne
25.07.2019 20:00 Uhr Botanischer Garten, Bühne
26.07.2019 20:00 Uhr Botanischer Garten, Bühne
27.07.2019 20:00 Uhr Botanischer Garten, Bühne

Veranstaltungsort

Botanischer Garten, Bühne
Roseggerstraße 20
A-4020 Linz
Link öffnet in neuem FensterStadtplan

Beschreibung

Das Stück
Ein BOTANISCHER Sommernachtstraum

Im Sommer 2019 wird der Botanische Garten Linz zum Hof Athens und Zentrum bedeutender Geschehnisse. 

Theseus, Fürst zu Athen lädt zur Hochzeit und alle kommen, doch der Hochzeit steht eine Vielzahl von Hindernissen im Weg. Die Natur ist im Streit, eine Zwangsheirat bahnt sich an und die Handwerker stoßen auf Probleme bei der Inszenierung ihres Ehrenstücks. All dies hinter der floralen Kulisse des Gartens. 

Limbic Theatre entführt Sie für einen Abend in eine andere Welt, durchs Wurmloch und in die fantastische Welt der Feen, Geister und Spiele. Die Welt wandelt sich und das Schicksal vieler steht auf dem Spiel. Erleben Sie den Sommernachtstraum, so wie Sie ihn noch nie zuvor gesehen haben. 

Lassen Sie sich verzaubern von einem hochaktuellen Stück, das uns charmant den Spiegel vorhält. William Shakespeare als Seher des 21. Jahrhunderts. Durch einen gewaltigen Thinktank, der sich aus Mitarbeitern des Linzer Ars Electronica Centers, des Botanischen Gartens, Kunst- und Kulturschaffenden sowie zahlreichen Freunden und Bekannten zusammensetzt, erhält dieses Stück einen nie da gewesenen Reichtum an Facetten. 

Der Sommernachtstraum wird zum Treffpunkt von Moderne und Altertum, Technik und Natur. Diese scheinbaren Widersprüche werden in Harmonie gebracht und zeigen die Bedeutung von Brückenschlägen. 

Auf einzigartige Art und Weise werden dem Publikum Problemstellungen des 21. Jahrhunderts näher gebracht. Das Konzept lädt zum autonomen erforschen, erfahren und nachvollziehen ein und will nicht bloß unterhalten. Alles dreht sich um Begegnung und Bewegung. Jedoch keineswegs mit erhobenem Finger, als vielmehr mit einem Augenzwinkern.

 

Der Verein
LIMBIC 3000 Theater & Kulturverein

Der Verein “LIMBIC 3000 Theater & Kulturverein” ist nicht auf Gewinn ausgerichtet und verfolgt gemeinnützige Zwecke. Die Hauptziele des Vereins sind die Förderung, Auseinandersetzung und Vermittlung von Kunst, Kultur & Theater sowie die Förderung von kulturellem Engagement. 

Das Team rund um den Theaterregisseur David Jentgens inszeniert Shakespeares Sommernachtstraum neu. Als Bühne und Rahmen für das Stück dient der Botanische Garten Linz. Unter anderem ist das Ars Electronica Center als Kooperationspartner mit an Board.

Entstehen wird ein Stationentheater mit unterschiedlichen Szenen und Kunstinstallationen in den verschiedenen Arealen und auf den Wegen des Botanischen Gartens. Der Garten erleuchtet in einem neuen und noch nie da gewesenen Gewand. Wir organisieren uns als ehrenamtlicher Verein und bringen so eine Mischung aus professionellen TheaterkünstlerInnen, TänzerInnen aber auch AmateurInnen zusammen.

Preiskategorie

Eintritt: € 29,50

Informationen zum Kartenverkauf

Die Karten für das Sommertheater sind im Vorverkauf erhältlich.
Restkarten an der Abendkasse vor Ort.

VeranstalterIn

Botanischer Garten und Naturkundliche Station
Roseggerstraße 20
A-4020 Linz
Tel: +43 732 7070 1870
Fax: +43 732 7070 1874
E-Mail: Link öffnet in neuem Fensterbotanischergarten@mag.linz.at
Web: Link öffnet in neuem Fensterhttp://www.linz.at/botanischergarten

Druckversion - Link öffnet in neuem Fenster