Seitenbereiche:

Kopfzeile:
. Neues Fenster: www.linz.at


Ausstellungen

Inhalt

NATÜRLICH KUNST

Ausstellung von Ölmalerei und Installationen im Botanischen Garten

Aus Veranstaltungsreihen: Kunst im Botanischen Garten

bis 27.10.2019

Bild zur Veranstaltung: NATÜRLICH KUNST / Quelle Bild: Peter Newrkla: Iris Quelle Bild: Peter Newrkla: Iris
Link öffnet in neuem FensterBild vergrößern


Termine
Datum Uhrzeit Ort
19.06.2019 09:00 Uhr Botanischer Garten
20.06.2019 09:00 Uhr Botanischer Garten
21.06.2019 09:00 Uhr Botanischer Garten
22.06.2019 09:00 Uhr Botanischer Garten
23.06.2019 09:00 Uhr Botanischer Garten
24.06.2019 09:00 Uhr Botanischer Garten
25.06.2019 09:00 Uhr Botanischer Garten
26.06.2019 09:00 Uhr Botanischer Garten
27.06.2019 09:00 Uhr Botanischer Garten
28.06.2019 09:00 Uhr Botanischer Garten
alle Termine anzeigen

Veranstaltungsort

Botanischer Garten
Roseggerstraße 20
A-4020 Linz
Link öffnet in neuem FensterStadtplan

Beschreibung

NaturwissenschaftlerInnen  und KünstlerInnen mit emotionaler Affinität zum Garten bespielen  mit ihren Anmerkungen zum Verhältnis von Mensch und Natur den  Botanischen Garten in Linz:

Peter Newrkla:  ÖLMALEREI im Seminarraum
Samstag, 13. April bis Sonntag, 28. April 2019

Tobias Freitag, Barbara Ritterbusch-Nauwerck, Heidi Zenz, Siegrid Kofler und Thomas Wiederkehr:  INSTALLATIONEN im Freiland des Botanischen Gartens
Samstag, 13. April bis Sonntag, 27. Oktober 2019

Gemeinsame Vernissage am Freitag, 12. April, 18 Uhr. Der Eintritt zur Vernissage ist frei.

Die KünstlerInnen und ihre Arbeiten:

Peter Newrkla: Blumenbilder
Aus der Biologie kommend hat sich der Maler Peter Newrkla seit über dreißig Jahren der Malerei zugewandt. Bei seinen Blumenbildern führt er uns ganz nahe an die Blüten und eröffnet damit neue Sichtweisen. Neben der scheinbaren Sachlichkeit wird auf die Fülle an Formen, Farben und die Erotik der Blumen Wert gelegt. Die Bilder sollen darauf hinweisen, das Staunen nicht zu verlernen. Da wo in die Blüten ganz intensiv hineingeschaut wird öffnet sich eine erstaunliche neue Welt. 
 

Tobias Freitag: Mondseewächter – Eine Skulptur
Aus einem Mondseer Einbaum ragen zwei Fischschuppen wie Augen aus uralter Geschichte. Sie überblicken die Zeiten seit ca. 5800 Jahren, als der letzte Gletscher geschmolzen war, das Wasser frei gab für die Fische und seine Ufer für die menschliche Besiedlung. In den Abfällen der Pfahlbausiedlung, in der Kulturschicht, finden sich viele Reste, die uns über die Lebensweise der Menschen und auch über die Ökologie des Mondsees berichten. Auch Fischschuppen. Sie sind wie ein missing-link zwischen Archäologie, Gewässerökologie und Kunst. Bis heute.
 

Barbara Ritterbusch Nauwerck  
natura naturans, schaffende Natur. Der Begriff beschreibt die Dynamik vom ständigen Werden und Vergehen, von Veränderung, Entwicklung und Verwirklichung neuer Möglichkeiten; Geburt und Tod. Er ist das Prinzip in der Natur und geht über Gesetze allgemeiner Art hinaus.
Natürlich Kunst: HOLZ und seine Maserung sind nicht nur Rohmaterial für meine künstlerischen Zwecke sondern bereits ein Kunstwerk der Natur selbst. Dieses interpretiere ich als Biologin.
 

Heidi Zenz: Pflanzen – Wasser – Zeit
Heidi Zenz beschäftigt sich bei  Ihrer Installation mit dem Thema Moor und weist auf den langen Entstehungsprozess einer Moorlandschaft hin. Sie präsentiert die alte Tradition des „Torfkastelns“, wie der gestochene Torf zur Trocknung geschichtet wurde.
 

Sigrid Kofler & Thomas Wiederkehr
Die Weide, alte Kulturbegleiterin unserer Breiten, erkunden Sigrid Kofler und Thomas Wiederkehr in ihrer Werkgruppe: "SALIX: eine Materialerkundung". Skulpturen, Objekte und Installationen werden  bis zum Herbst 2019 den Veränderungen durch die Witterung und durch die jahreszeitliche  Entfaltung der Vegetation im botanischen Garten ausgesetzt. „Tun und Lassen“, „Garten und Wildnis“ dienen als inhaltliche Ausgangspunkte.

Preiskategorie

Einzelkarte: € 3,50 (= Eintritt in den Botanischen Garten)
Infos zu ermäßigten Eintritten

Öffnungszeiten

Freilandanlage:
Jänner und Februar: 9 - 16 Uhr
März und Oktober: 9 - 17 Uhr
April bis September: 9 - 19 Uhr
November und Dezember: 9 - 16 Uhr

Öffnungszeiten der Gewächshäuser:
Jänner und Februar: 9 - 16 Uhr
März bis Oktober: 9 - 17 Uhr
November und Dezember: 9 - 16 Uhr

Schließtage:
24.12.
25.12.
31.12.
1.1.

VeranstalterIn

Botanischer Garten und Naturkundliche Station
Roseggerstraße 20
A-4020 Linz
Tel: +43 732 7070 1870
Fax: +43 732 7070 1874
E-Mail: Link öffnet in neuem Fensterbotanischergarten@mag.linz.at
Web: Link öffnet in neuem Fensterhttp://www.linz.at/botanischergarten

Druckversion - Link öffnet in neuem Fenster